• Kunstvolle Masken
          • Kunstvolle Masken

          • Mal geheimnisvoll, mal lustig, mal schräg. 

            Die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen bastelten in Bildnerischer Gestaltung gemeinsam Masken. Mit Glitzersteinen, Feder und Acrylfarben entstanden individuelle Kunstwerke, die nun beim nächsten Fasching getragen werden können. 

            Diese Arbeit bereitete viel Spaß, ließ schöpferische Quellen sprudeln und förderte feinmotorische Fähigkeiten.  

        • Einladung zur Adventfeier
          • Einladung zur Adventfeier

          • Die Kreativfächer der Mittelschule laden zur Adventfeier "Lichter & Lebkuchen" ein!

            Musikalisches Gestalten               Darstellendes Spiel                 Bildnerisches Gestalten

        • Endlich! Unser neuer Turnsaal!  
          • Endlich! Unser neuer Turnsaal!  

          • Es ist endlich soweit! Die zwei Turnsäle im neuen Schulzentrum Frankenburg können nun endlich „beturnt“ werden!  

            Jahrelang mussten die Schülerinnen und Schüler sich mit dem kleinen Turnsaal in der alten Volksschule begnügen und viele Turnstunden draußen verbringen. Bei Schönwetter war die Bewegung an der frischen Luft eine Selbstverständlichkeit, bei Schlechtwetter haben wir den Turnsaal jedoch sehr vermisst.  

            Die ersten Klassen haben schonmal sämtliche Funktionen getestet und ausprobiert!  

        • Schulsprecher*innenteam gewählt!  
          • Schulsprecher*innenteam gewählt!  

          • Erstmalig gibt es an unserer Schule ein Schulsprecher*innenteam! Das Team nimmt Wünsche, Anregungen und Beschwerden der Mitschüler*innen entgegen und leitet sie an die Lehrerschaft beziehungsweise die Schulleitung weiter.  

            Wir gratulieren den gewählten Vertreter*innen der Schülerschaft!  

            Schulsprecherin: Dilara Troppmayr (4b) 

            Schulsprecherstellvertreter*innen: Josipa Gabric (4b) und Michael Wimmer (4a) 

        • Das war der Tag der offenen Tür!
          • Das war der Tag der offenen Tür!

          • Am 22. Oktober 2022 war es endlich soweit! Nach jahrelanger Baustelle konnten wir unsere Schule im neuen Schulzentrum präsentieren und vorstellen.  

            Nach dem offiziellen Teil der Eröffnung durch die Gemeinde Frankenburg und einem kurzen Theaterstück unserer Theatergruppe konnten die Gäste unsere Schule beim Tag der offenen Tür erkunden und erforschen.  

            Im ganzen Gebäude gab es etwas zu sehen und zu hören! Im ersten Stock konnte man mit der Theatergruppe beim Speed-Dating für alle teilnehmen oder in der digitalen Werkstatt LEGO Roboter zusammenbauen und fahren lassen.  

            Im Kreativcluster wurden DIY-Träume wahr! Von Glasgravierungen über Makramee zu Schlüsselanhängern aus Holz: hier war für jeden was dabei. Im Marktplatz gab’s zudem Kinderschminken und Farbexperimente. Unterstützt wurden die Lehrpersonen hier von engagierten Schülerinnen und Schülern 

            Apropos engagierte Schülerinnen und Schüler: Sowohl die Theatergruppe als auch die Teilnehmer der Unverbindlichen Übung Musikalisches Gestalten standen am 22. Oktober auf der Bühne. Über den Tag verteilt gab es dann noch Auftritte im Stil von STOMP und Performances mit Boomwhackers.  

            Währenddessen führten Lehrpersonen durch die Räumlichkeiten und gaben Einblick in die Aufteilung des Schulgebäudes und der Klassenräume.  

            Wir bedanken uns:  

            • für das große Interesse eurerseits und hoffen euch einen guten Einblick in unser Schulleben gegeben zu haben,
            • bei der Gemeinde Frankenburg für die tolle Organisation,  

            • bei der Bäckerei Pesendorfer, die Snacks für die mithelfenden Schülerinnen und Schüler gesponsert hat,

            • bei Sonja Burger, die uns tolle Fotos für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt hat und  

            • nicht zuletzt auch bei den vielen engagierten Schülerinnen und Schülern, die den Tag der offenen Tür durch ihre Auftritte und Mithilfe so toll gestaltet haben!

            P.S.: Hier geht’s zum Beitrag von TV1 über die Eröffnung des Schulzentrums  https://tv1.nachrichten.at/v%C3%B6cklabruck/sendung/2022_43/Kreativ_Digitale_Mittelschule_im_neu_er%C3%B6ffneten_Schulzentrum_in_Frankenburg/30053  

        • Alles Technik: Besuch der 4. Klassen in der HTL Braunau
          • Alles Technik: Besuch der 4. Klassen in der HTL Braunau

          • Am 18. Oktober 2022 besuchten die 4. Klassen die HTL Braunau.

            In verschiedenen Workshops bekamen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in technische und naturwissenschaftliche Berufsfelder. 

            Am Ende der Workshops wurden die Schülerinnen und Schüler durch das Schulgebäude geführt.  

            Wir bedanken uns herzlich beim Lehrer- und Schülerteam der HTL Braunau! 

        • Partielle Sonnenfinsternis
          • Partielle Sonnenfinsternis

          • Manchmal stehen die Sterne gut!

            So hatte die 2B heute das Glück, dass die partielle Sonnenfinsternis genau in der Physikstunde zu erleben war! Da wurde natürlich gen Himmel geschaut und gestaunt - physikalische Erklärungen und Erläuterungen inklusive!

            Wir wünschen schöne Herbstferien! 

        • Wandertag
          • Wandertag

          • Bei traumhaftem Herbstwetter haben wir an der Mittelschule Frankenburg einen Wandertag unternommen.

            Die unterschiedlichsten Ziele rund um Frankenburg wurden in Angriff genommen - gute Laune und Sonnenschein waren überall mit dabei!

        • Einladung zur Eröffnungsfeier Schulzentrum und Kindergartenerweiterung
          • Einladung zur Eröffnungsfeier Schulzentrum und Kindergartenerweiterung

          • Samstag, 22. Oktober 2022 ab 10 Uhr

            Programm

            - Eröffnung & Begrüßung durch Bürgermeister Norbert Weber
            - Talkrunde mit den Ehrengästen
            - Festansprache von Bürgermeister Norbert Weber
            - Segnung durch Pfarrer Mag. Christoph Buchinger
            - Theaterstück der Mittelschule Frankenburg a. H.

            Das Programm wird durch die Kindergartenkinder, die Schüler*innen der Volksschule und der Mittelschule, sowie durch die Marktmusikkapelle und die Trachtenmusikkapelle musikalisch umrahmt.

            Im Anschluss an die Eröffnungsfeier findet der Tag der offenen Tür statt.

            Die neuen Gruppenräume im Kindergarten können bis 14 Uhr besichtigt werden.

            Im Schulzentrum werden zu jeder vollen und halben Stunde Führungen durch die Lehrer*innen angeboten, der Treffpunkt ist gekennzeichnet.

            Weiters besteht die Möglichkeit Schulluft zu schnuppern: In der Volksschule und in der Mittelschule können Besucher*innen verschiedene Stationen ausprobieren.

            Ab 16 Uhr findet in der Aula des neuen Schulgebäudes „Ein Haus voll Musik“, eine musikalische Geschichte, aufgeführt von Schüler*innen und Lehrkräften der Landesmusikschule Frankenburg a. H. und dem Streichorchester Tritonus, statt.

            Für das leibliche Wohl sorgt die Landjugend Frankenburg.

        • Sicher in die Schule! Schülerlotsen sind im Einsatz
          • Sicher in die Schule! Schülerlotsen sind im Einsatz

          • Auch für das Schuljahr 2022/23 haben sich wieder viele Schülerinnen und Schüler bereit erklärt, als Schülerlotsen das Überqueren der Landstraße vor dem Schulzentrum sicherer zu machen. Zwanzig Kids der 3. und 4. Klasse versehen dreimal täglich ihren Lotsendienst am Zebrastreifen. Der anwachsende Durchzugsverkehr und das rege Verkehrsaufkommen besonders in der Früh und mittags verunsichern vor allem VS-Kinder, die die Hilfe der Lotsen gerne annehmen.  

            Ein Appell ergeht an alle Kraftfahrzeuglenker*innen, die 30er Zone im Schulbereich einzuhalten. Die Eltern werden gebeten die Kinder etwas entfernt aussteigen zu lassen, um Staus zu vermeiden. 

        • Es wird gemütlich! Der Schulneubau in Bildern Teil 10
          • Es wird gemütlich! Der Schulneubau in Bildern Teil 10

          • Da staunten wir nicht schlecht, als in der 2. Schulwoche plötzlich zahlreiche Sofas und Hocker in unsere Aula geliefert wurden. In den letzten Tagen wurden die verschiedensten Sitzgelegenheiten im Schulhaus verteilt aufgestellt. So können es sich die Schülerinnen und Schüler in der Pause auf den Sofas gemütlich machen oder bei den Tischen in der Aula arbeiten.

            Viele Sitzbänke sind in rot, gelb und blau gehalten. Sie bringen dadurch nicht nur etwas Farbe in das Gebäude, sondern spiegeln auch die Farben des Wappens von Frankenburg wider!

        • Die Bücherei zieht um! Wenn 7500 Bücher auf die Reise gehen
          • Die Bücherei zieht um! Wenn 7500 Bücher auf die Reise gehen

          • Die Bücherei hat bei uns in der Mittelschule Frankenburg einen hohen Stellenwert. Die rollende Lesestunde und die Verwendung des Leseprogramms Antolin ermuntern die Schülerinnen und Schüler zum Lesen. Daher erfreut sich die Bücherei bei den Schülerinnen und Schülern an großer Beliebtheit. 

            Auch die öffentliche Bücherei Frankenburg und die Bücherei der Volksschule sind in die neue Bibliothek integriert. Doch wie gelangen die Bücher aus dem alten Gebäude in ihre neue Bleibe? Ganz einfach: Teamwork! Ein Team aus Lehrpersonen, Bibliothekarinnen der öffentlichen Bücherei und engagierten Schülerinnen und Schülern aus der 1c und 2b Klasse packte am Freitag der ersten Schulwoche an und übersiedelte kurzerhand um die 7 500 Bücher.  

            Wo in den ersten Schultagen noch leere Regale standen, findet man jetzt Lesestoff für jeden Geschmack.  

            Das Büchereiteam freut sich auf euren Besuch!  

        • Kunst in der Schule
          • Kunst in der Schule

          • Das neue Schulgebäude der Mittelschule hat so einiges zu bieten. Warme Holzböden versprühen Gemütlichkeit, viel natürliches Licht flutet die Gänge und die moderne technische Ausstattung ziert die Klassenräume. Doch in der Aula, als auch beim Stiegenaufgang, gibt es noch etwas Besonderes zu sehen.  

            Wir freuen uns sehr, dass die ansässige Künstlerin Lena Göbel die Ausschreibung im Rahmen von “Kunst am Bau” für sich entschieden hat. So schweben bunte Glasplatten im Raum, die unterschiedliche Tiermotive zeigen. Durch die flächigen Fenster darüber werden die Kunstwerke ganz natürlich von der Sonne beleuchtet.  

             Auszüge aus dem Konzept der Künstlerin Lena Göbel:  

            Ethische Grundsätze zu erlernen kann nicht früh genug passieren. Schulen sind ein idealer Ort dafür, Bildung eines der höchsten Güter unserer Gesellschaft. Mensch, Natur, Tier, Kunst, unsere und andere Kulturen zu schätzen, zu respektieren und zu bewahren, ist essentiell für unsere und die Zukunft unserer Kinder. Motive von bei uns heimischen Tieren kombiniert mit Attributen unserer Kultur symbolisieren diese Werte und sollen spielerisch und altersgemäß zu deren Erhalt anregen. 

            Die grünlichen Farben sollen an das Farbspektrum des Hausruckwaldes erinnern, die Rosatöne an die Blüten und Früchte unserer heimischen Obstbäume und Sträucher. Die beiden Stiegenaufgänge ergeben mit der größeren Arbeit in der Aula zusammengefügt ein Triptychon und schließen somit Architektur und die beiden Schultypen zu einem einheitlich Ganzen als Symbol eines harmonischen Miteinanders. […]  

            Durch die schwebenden bunten Glasplatten ist es möglich, ein gesamtes Raumkonzept zu schaffen. Durch den Lichteinfall werden je nach Sonnenstand farbige Flächen auf die räumliche Umgebung projiziert. Somit ist die Arbeit auch immer wieder anders erfahrbar. [..]  

            Die in der Glasmalerei Schlierbach umgesetzten Glasarbeiten [wurden] in den Laibungen der jeweiligen Lichtkuppeln schwebend montiert. 

        • Wir ziehen ein: der Schulneubau in Bildern Teil 9
          • Wir ziehen ein: der Schulneubau in Bildern Teil 9

          • Dieses Schuljahr war es endlich so weit! Mit dem ersten Schultag am 12. September 2022 konnten wir in das neue Schulzentrum der Mittelschule Frankenburg einziehen.  

            Während noch ein paar Lehrmittel aus dem alten Haus in die neuen Räumlichkeiten übersiedelt werden, werden auch unsere technischen Neuerungen fleißig getestet und ausprobiert. Die klassische grüne Kreidetafel ist in unserem Schulhaus nun Geschichte, interaktive Whiteboards prägen die neu gestalteten Klassenzimmer.  

            Nach drei Jahren mit räumlichen Einschränkungen im alten Schulgebäude, können wir uns im neuen Schulzentrum endlich wieder so richtig entfalten. Das merken wir besonders bei den Funktionsräumen im Kreativcluster mit dem Zeichensaal und den Werkräumen. Aber auch die helle und freundliche Schulküche ist schon bereit für den ersten Kochkurs.   

            Außerhalb des Gebäudes laufen die Arbeiten für die Außengestaltung weiter. Hier freuen wir uns besonders auf die Begrünung und die geplante Blumenwiese. Noch nicht einsatzbereit sind die Turnsäle, aber auch daran wird emsig gearbeitet.  

            Anschließend sind schon ein paar Eindrücke aus der neuen Schule zu finden. Doch alle die genau wissen wollen, wie unsere Schule von innen aussieht, können sich schon mal den 22. Oktober 2022 im Kalender freihalten. Dann findet unsere offizielle Schuleröffnung mit Tag der offenen Tür statt. Genauere Informationen dazu folgen noch!  

             

        • Schulstart 2022/23
          • Schulstart 2022/23

          • Montag, 12. September 2022

            07:45 Uhr – Start des Schultages im neuen Schulzentrum
                                Zuteilung der ersten Klassen
                                Durchführung von Antigen-Tests (freiwillig)

            08:15 Uhr – Gottesdienst / 8:15 Uhr Wiederholungsprüfungen

            09:00 Uhr – Klassenvorstandsstunde

            09:45 Uhr – Unterrichtsschluss (Busunternehmen werden informiert)

            Dienstag, 13. September 2022

            07:45 Uhr - Unterrichtsbeginn wie gewohnt und Unterricht bis zur dritten Stunde (also 10:35 Uhr)

             

            Hinweis der Direktion

            Sehr geehrte Eltern, leider funktioniert das Telefon erst ab nächster Woche (Installation im Neubau).
            Bitte kontaktieren Sie mich im Bedarfsfall über edupage.
            LG, Dieter Stoiber

             

        • Vorinformation Corona Empfehlungen
          • Vorinformation Corona Empfehlungen

          • Sehr geehrte Eltern, liebe Kolleg*innen, liebe Schüler*innen!

            Ich hoffe alle sind erholt und bereit für den Start ins neue Schuljahr im neuen Schulzentrum!

            Als Vorinformation möchte ich auszugsweise die "Corona Empfehlungen" des BM für Unterricht an Sie/euch weitergeben:

            "In der ersten Schulwoche empfehlen wir die Durchführung von regelmäßigen Testungen: Montag, Dienstag und Mittwoch der ersten Schulwoche Antigentests – auf freiwilliger Basis. Für die zweite Schulwoche erhalten alle Schülerinnen und Schüler, die das möchten, drei Antigentests für die Verwendung zu Hause, damit sie sich z.B. Sonntagabend oder Montagfrüh testen können. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen für das Wintersemester 3 Tests pro Person pro Woche."

            Eine Einverständniserklärung finden Sie im Anhang. Bitte füllen Sie diese aus und senden Sie als pdf-Datei an die Klassenvorstände. (Freiwillig)

            Nähere Informationen für den ersten Schultag erhalten Sie demnächst.

            Liebe Grüße,

            Dieter Stoiber

             

            (c) Info Icon Pixabay/WikimediaImages

        • Anpfiff! Das Sportfest der Mittelschule Frankenburg
          • Anpfiff! Das Sportfest der Mittelschule Frankenburg

          • Am Mittwoch in der letzten Schulwoche fand auch heuer wieder unser Sportfest statt. Die Schülerinnen und Schüler traten in insgesamt fünf Disziplinen an (Fußball, Volleyball, Ball über die Schnur, Seilziehen und Völkerball). Da manche Spiele erst in den letzten Sekunden entschieden wurden, war es den ganzen Tag über spannend! 

        • Ahoi! Sportwoche der 3. Klassen in Zell am See 
          • Ahoi! Sportwoche der 3. Klassen in Zell am See 

          • Endlich geschafft! Der erste mehrtägige Schulausflug für die 3. Klassen ging vom 20.06. bis 24.06.2022 in Zell am See über die Bühne. 

            Das überwiegend warme Wetter trug neben einem abwechslungsreichen Sportprogramm zu einer gelungenen Woche bei. 

            Die Kids wählten die Sportarten Tennis, Surfen und Mountainbiken und waren dabei eifrig bei der Sache. 

            Für gute Stimmung und Spaß sorgte auch die tolle Lage der Unterkunft direkt am See. 

        • Die Schnecken sind los!
          • Die Schnecken sind los!

          • Im Zuge des Biologie-Unterrichts in der 2b Klasse hatten wir das Vergnügen sechs Achatschnecken zu Gast zu haben. Dabei war nicht nur das Ziel, von „Gustl und co.“ so viel als möglich von Schnecken zu erfahren, sondern auch die Berührungsängste im Umgang mit dem Tier zu verlieren, was sehr gut gelungen ist! Im Unterricht wurden die Schülerinnen und Schüler zu Schneckenforschern und studierten das Verhalten der Schnecken in verschiedenen Situationen.  

        • Abenteuer Donauauen: Projektwoche der 1. Klassen
          • Abenteuer Donauauen: Projektwoche der 1. Klassen

          • Dieses Jahr erforschten die beiden ersten Klassen im Rahmen der Projektwoche den Nationalpark Donauauen. 

            Am Montag nach der Ankunft, Zeltbesiedlung und Jausenausgabe sind wir einmal mehrere Stunden querfeldein durchs Unterholz und Dickicht gewandert, nur mit einem Kompass „bewaffnet“. Sichtungen etwa der großen Donau (erstes Plantschen) aber auch der kleinen Sumpfschildkröten haben uns den Weg versüßt. Am Abend stand dann die Nachtwanderung auf dem Programm. Im Dunkeln ist es für viele recht unheimlich geworden

            Am Dienstag sammelten wir am nahegelegenen Tümpel Kleingetier und Bodentiere. Am Nachmittag wurde dann das Kleingetier unter dem Mikroskop beim Mikrotheater näher betrachtet. Danach blieb auch Zeit für Spiele im Schlosspark Eckartsau.  

            Mittwoch war wieder etwas aktiver. Gleich in der Früh wurden die Fahrräder gesattelt. Am Marchfeldschutzdamm erwarteten uns einige Highlights: Schlangen, Schildkröten, Hecht und Sterlett in der Unterwasserstation. Nach der Mittagspause sind wir dann zum Donauufer geradelt und haben dort in vier Schlauchbooten den Nebenarm der Donau unsicher gemacht. 

            Am Donnerstag waren die Kinder nach den vorigen Tagen doch sehr erschöpft und mussten sogar von der „Wildente“ geweckt werden. An diesem Tag sind wir es ruhiger angegangen. Nach der erneuten Radfahrt sind wir den ganzen Tag bei den „Orther Inseln“ geblieben – Plantschen, Baden, Schlammbaden und kleine Aufgaben, dazu zwischendurch ein Eis waren die Ausbeute des Tages.  

            Leider geht auch die spannendste Projektwoche einmal vorbei und so war es auch bei uns. Nach dem Frühstück Freitagfrüh haben wir noch gemütlich zusammengepackt, ein letztes Spiel im Schlosspark und schon war der Bus da. Viele Kinder waren überrascht, wie schnell diese Woche vorbeigegangen ist, einige wollten sogar noch bleiben.  

            Wir bedanken uns bei Ranger Josef und Doris für das lehrreiche Programm!